Commit 3e96891f authored by Kristof Korwisi's avatar Kristof Korwisi
Browse files

Minor corrections and additions

parent 4aa69924
No preview for this file type
......@@ -79,12 +79,12 @@ Bitte tätigen Sie alle folgenden Angaben in Hinsicht auf das aktuelle Semester.
\end{tabularx}
\subsection*{Anzahl an Lehrveranstaltungen pro Woche}
\begin{tabularx}{\textwidth}{@{}XYXYX}
\textbf{Übungen:} & \noindent\rule{1cm}{0.4pt} & im Umfang von & \noindent\rule{1cm}{0.4pt} & SWS\footnote{Semesterwochenstunden}\\
\textbf{Übungen:} & \noindent\rule{1cm}{0.4pt} & im Umfang von & \noindent\rule{1cm}{0.4pt} & SWS\footnote{Abrechnungsfähige Semesterwochenstunden}\\
& & & & \\
\textbf{Seminaren:} & \noindent\rule{1cm}{0.4pt} & im Umfang von & \noindent\rule{1cm}{0.4pt} & SWS\footnotemark[1]\\
\textbf{Seminare:} & \noindent\rule{1cm}{0.4pt} & im Umfang von & \noindent\rule{1cm}{0.4pt} & SWS\footnotemark[1]\\
& & & & \\
\textbf{Vorlesungen:} & \noindent\rule{1cm}{0.4pt} & im Umfang von & \noindent\rule{1cm}{0.4pt} & SWS\footnotemark[1]\\
\end{tabularx}
\end{small}
\end{document}
\ No newline at end of file
\end{document}
\chapter{Einleitung}
\label{ch:einleitung}
Im Rahmen des vom \gls*{bmbf} geförderten Großprojekts \emph{Qualitätspakt Lehre} bietet das Teilprojekt E-Learning/Blended Learning die Möglichkeit, eine Bedarfsermittlung durchzuführen, um ein E-Learning-Konzept zu entwicklen, welches auf die Bedürfnisse der Lehrenden und Lernenden an der \gls*{jmu} zugeschnitten ist. Im Zuge dieser Bedarfsermittlung stellt dieses Leitfadeninterview den ersten Schritt dar. Ziel dieses Interviews ist es einen ersten Einblick in die Lehrvorbereitungs- und durchführungspraxis an der \gls*{jmu} zu erhalten.
Im Rahmen des vom \gls*{bmbf} geförderten Großprojekts \emph{Qualitätspakt Lehre} bietet das Teilprojekt E-Learning/Blended Learning die Möglichkeit, eine Bedarfsermittlung durchzuführen, um ein E-Learning-Konzept zu entwicklen, welches auf die Bedürfnisse der Lehrenden und Lernenden an der \gls*{jmu} zugeschnitten ist. Im Zuge dieser Bedarfsermittlung stellt dieses Leitfadeninterview den ersten Schritt dar. Ziel dieses Interviews ist es, einen ersten Einblick in die Lehrvorbereitungs- und durchführungspraxis an der \gls*{jmu} zu erhalten.
......@@ -4,7 +4,7 @@ Das Interview setzt sich zusammen aus einer Anleitung für die Versuchsleiterin/
\section{Begleitfragebogen}
\label{sec:begleitfragebogen}
Der Begleitfragebogen erhebt einige demografische Daten sowie generelle Informationen über die Art, Dauer und Umfang der Lehrtätigkeit der Probanden.
Der Begleitfragebogen erhebt einige demografische Daten sowie generelle Informationen über die Art, Dauer und Umfang der Lehrtätigkeit der Probandinnen/der Probanden.
\section{Interviewfragen}
\label{sec:interviewfragen}
......
......@@ -51,7 +51,7 @@ Teilprojektleitung: & Prof. Marc Erich Latoschik \\
}
\footnotesize{
Befragung u. Interview durchgeführt
Befragung und Interview durchgeführt
\begin{tabularx}{\textwidth}{@{}l X l}
& \\
......@@ -70,7 +70,7 @@ Eine kurze Beschreibung des Forschungsprojekts erfolgte
Die Befragung wird nach den gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzes in Deutschland durchgeführt. Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig und unentgeltlich. Die Daten werden ausschließlich in anonymisierter Form gespeichert. Um unterschiedliche Fragebögen zueinander zuzuordnen, verwenden wir einen Probandencode.
Die Interviews werden mit einem Aufnahmegerät aufgezeichnet und anschließend von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Forschungsprojekts transkribiert. Für die weitere wissenschaftlich Auswertung der Interviews werden alle Angaben, die zu einer Identifizierung Ihrer Person führen können, verfremdet oder aus dem Text entfernt. In wissenschaftlichen Veröffentlichungen werde Interviews nur in Ausschnitten zitiert, um gegenüber Dritten sicherzustellen, dass der entstehende Gesamtzusammenhang von Ereignissen nicht zu einer Identifizierung der Person führen kann.
Die Interviews werden mit einem Aufnahmegerät aufgezeichnet und anschließend von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Forschungsprojekts transkribiert. Für die weitere wissenschaftliche Auswertung der Interviews werden alle Angaben, die zu einer Identifizierung Ihrer Person führen können, verfremdet oder aus dem Text entfernt. In wissenschaftlichen Veröffentlichungen werde Interviews nur in Ausschnitten zitiert, um gegenüber Dritten sicherzustellen, dass der entstehende Gesamtzusammenhang von Ereignissen nicht zu einer Identifizierung der Person führen kann.
Personenbezogene Daten, wie z.B. diese Einverständniserklärung, werden von Fragebögen und Interviewdaten getrennt und für Dritte unzugänglich gespeichert.
......
No preview for this file type
......@@ -281,7 +281,7 @@ Institut für Informatik\newline{Mensch-Computer Interaktion}}&
%\printbibliography[type=online,heading=subbibliography,
% title={Online Sources}]
\appendix % Anhang (optional) Überschriften beginnen mit Anhang ...
%\appendix % Anhang (optional) Überschriften beginnen mit Anhang ...
\end{document}
% DOKUMENT ENDEU
No preview for this file type
......@@ -282,7 +282,7 @@ Institut für Informatik\newline{Mensch-Computer Interaktion}}&
\chapter{Vorbereitung}
\label{ch:vorbereitung}
Dieses Dokument ist als Hilfestellung für die Interviewvorbereitung, -durchführung und -nachbereitung gedacht. Zudem enthält dieses Dokument Interviewfragen, die den Leitfaden für die Interviewdurchführung darstellen. Weitere Informationen zu diesem Interview entnehmen Sie bitte dem Dokument \emph{Leitfadeninterview -- Interview zur Erhebung der Lehrvorbereitungs- und -durchführungspraxis an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg}.
Dieses Dokument dient als Hilfestellung für die Interviewvorbereitung, -durchführung und -nachbereitung. Zudem enthält dieses Dokument Interviewfragen, die den Leitfaden für die Interviewdurchführung darstellen. Weitere Informationen zu diesem Interview entnehmen Sie bitte dem Dokument \emph{Leitfadeninterview -- Interview zur Erhebung der Lehrvorbereitungs- und -durchführungspraxis an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg}.
\section{Terminvereinbarung}
\label{sec:terminvereinbarung}
......@@ -309,23 +309,23 @@ Bitte prüfen Sie vor jedem Interview, ob die Technik -- hier das Aufnahmegerät
\section{Begrüßung}
\label{sec:begruessung}
Begrüßen Sie Ihre Interviewpartnerin/Ihren Interviewpartner und bedanken sich für ihr/sein Erscheinen. Erläutern Sie kurz, um was es bei diesem Interview geht und in welchem Zusammenhang das Interview durchgeführt wird.
Begrüßen Sie Ihre Interviewpartnerin/Ihren Interviewpartner und bedanken sich für ihre/seine Bereitschaft zur Teilnahme. Erläutern Sie kurz, um was es bei diesem Interview geht und in welchem Zusammenhang das Interview durchgeführt wird.
\section{Einverständniserklärung}
\label{sec:einverstaendniserklaerung}
Bitten sie nun die Probandin/den Probanden um ihr/sein Einverständnis zur Erhebung ihrer/seiner Daten sowie zur Aufzeichnung des Interviews. Lassen Sie sich dazu die Einverständniserklärung unterschreiben. Das zweite Exemplar händigen Sie bitte der Probandin/dem Probanden aus.
Gibt Probandin/der Proband ihr/sein Einverständnis nicht, bitten Sie um Verständnis, dass Sie die Befragung und das Interview in diesem Fall nicht durchführen können und beenden Sie das Gespräch. Danken Sie der Probandin/dem Probanden nochmals für Ihr Erscheinen.
Gibt die Probandin/der Proband ihr/sein Einverständnis nicht, bitten Sie um Verständnis, dass Sie die Befragung und das Interview in diesem Fall nicht durchführen können und beenden Sie das Gespräch. Danken Sie der Probandin/dem Probanden nochmals für ihre/seine Zeit.
Zieht Ihre Interviewpartnerin/Ihr Interviewpartner während der Befragung oder während das Interviews ihr/sein Einverständnis zurück, bitten Sie ebenfalls um Verständnis, dass Sie die Befragung und das Interview dann abbrechen müssen. Vernichten Sie vor den Augen der Probandin/des Probanden die Einverständniserklärung, wenn bereits ausgefüllt den Begleitfragebogen und wenn bereits begonnen die Audioaufzeichnung. Danken Sie auch in diesem Fall der Probandin/dem Probanden nochmals für Ihr Erscheinen.
Zieht Ihre Interviewpartnerin/Ihr Interviewpartner während der Befragung oder während das Interviews ihr/sein Einverständnis zurück, bitten Sie ebenfalls um Verständnis, dass Sie die Befragung und das Interview dann abbrechen müssen. Vernichten Sie vor den Augen der Probandin/des Probanden die Einverständniserklärung, wenn bereits ausgefüllt den Begleitfragebogen und wenn bereits begonnen die Audioaufzeichnung. Danken Sie auch in diesem Fall der Probandin/dem Probanden nochmals für ihre/seine Zeit.
\section{Probandencode-Generierung}
\label{sec:prob-gen}
Händigen Sie der Probandin/dem Probanden den Vordruck zur Probandencode-Generierung aus und bitten Ihre Interviewpartnerin/Ihren Interviewpartner um die Generierung Ihres Probandencodes. Der Vordruck verbleibt bei der Probandin/beim Probanden.
Händigen Sie der Probandin/dem Probanden den Vordruck zur Probandencode-Generierung aus und bitten Ihre Interviewpartnerin/Ihren Interviewpartner um die Generierung ihres/seines Probandencodes. Der Vordruck verbleibt bei der Probandin/beim Probanden.
\section{Begleitfragebogen}
\label{sec:begleitfragebogen}
Bitten Sie Ihre Interviewpartnerin/Ihren Interviewpartner nun darum den Begleitfragebogen auszufüllen. Weisen Sie die Probandin/den Probanden zudem gezielt darauf hin, ebenfalls den Probandencode auf dem Begleitfragebogen an entsprechender Stelle zu vermerken.
Bitten Sie Ihre Interviewpartnerin/Ihren Interviewpartner nun darum, den Begleitfragebogen auszufüllen. Weisen Sie die Probandin/den Probanden zudem gezielt darauf hin, ebenfalls den Probandencode auf dem Begleitfragebogen an entsprechender Stelle zu vermerken.
\newpage
......@@ -334,8 +334,8 @@ Bitten Sie Ihre Interviewpartnerin/Ihren Interviewpartner nun darum den Begleitf
Bitte übertragen Sie den Probandencode vom Begleitfragebogen auf das dafür vorgesehen Feld, welches diesem Satz folgt.
\textbf{Probandencode:} \noindent\rule{4cm}{0.4pt}
Starten Sie nun die Audioaufzeichung und lesen den Probandencode laut vor (dies ermöglicht die spätere Zuordnung der Audioaufzeichnung zum Begleitfragebogen und den Ihren schriftlichen Anmerkungen zu diesem Interview).
i
Starten Sie nun die Audioaufzeichung und lesen den Probandencode laut vor (dies ermöglicht die spätere Zuordnung der Audioaufzeichnung zum Begleitfragebogen und Ihren schriftlichen Anmerkungen zu diesem Interview).
\subsection{Interviewfragen}
......@@ -350,15 +350,19 @@ Mögliche Nachfragen:
\newpage
\subsubsection*{Stellen Sie den Studierenden vor, während oder nach einer Lehreinheit zusätzliches Material zur Verfügung?}
\subsubsection*{Welches Material stellen Sie den Studierenden vor, während oder nach einer Lehreinheit zusätzliche zur Verfügung?}
Mögliche Nachfragen:
\begin{itemize}
\item \emph{Falls kein Material zur Verfügung gestellt wird:} Welche Gründe haben Sie für die Entscheidung, kein zusätzliches Material zur Verfügung zu stellen?
\item Wie stellen Sie das zusätzliche Material zur Verfügung?
\item Stellen Sie Ihren Studierenden auch Übungsmaterialien zur Verfügung?
\begin{itemize}
\item Wie stellen Sie das Übungsmaterial zur Verfügung?
\item Korrigieren Sie bereitgestelltes Übungsmaterial?
\item Könnten Sie sich vorstellen, dass Übungsmaterial auch in Form einer E-Learning-Einheit zur Verfügung zu stellen?
\item Stellen Sie Übungsfragen zur Verfügung?
\begin{itemize}
\item Korrigieren Sie bereitgestellte Übungsfragen?
\end{itemize}
\item Könnten Sie sich vorstellen, das Übungsmaterial auch in Form einer E-Learning-Einheit zur Verfügung zu stellen?
\end{itemize}
\end{itemize}
......
Markdown is supported
0% or .
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment